Web 2.0 für Kids

Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter haben überwiegend die Möglichkeit ins Internet zu gehen. Dies bietet ihnen einerseits große Chancen, ihr Wissen zu erweitern und schnell und günstig zu kommunizieren. Andererseits hält das Internet auch Inhalte bereit, die für Kinder und Jugendliche gänzlich ungeeignet sind. Eine Beeinträchtigung durch problematische Angebote kann aufgrund der Struktur des Internets nicht ausgeschlossen werden: Eine Kontrolle der Angebote ist nicht zu 100 Prozent möglich.

Eine Seite mit dem Ziel, die Medienkompetenz von Jugendlichen zu stärken: watch your web
Die Seite wird von der Bundesregierung gefördert.


Aus Sicherheitsgründen sollten Kinder nur Suchmaschinen, die für Kinder gestaltet sind, benutzen. Hier folgen einige Links zu solchen Suchmaschinen:

Frag Finn

Blinde Kuh

Seitenstark

Helles Köpfchen


Der einfache Umgang mit dem Computer kann schon im Alter von 3 bis 6 Jahren gelernt werden. Kinder nutzen das Internet als Spielzeug. Sie spielen kleine Spiele im Netz oder nutzen Bastelanleitungen oder Ausmalbilder. Von den Erwachsenen ist besonders darauf zu achten, dass sie ihre Kinder dabei begleiten und dass sie die Zeit, die Kinder am PC verbringen, begrenzen. Auf keinen Fall sollen Kinder vor dem PC „abgesetzt“ werden. Verschiedene Spiele für Vorschulkinder findet man im Spielzimmer

Surftipps:

GEO für Kinder. Wissensreportagen, Basteltipps und Experimente, Brieffreundschaften und Foren nur für Kinder. Geolino

Eine werbefreie Plattform für den Einstieg ins Internet. Internet ABC

Spiele, Rätsel, Bastel- und andere Tipps und viel Wissen rund um Tiere, Natur und Mensch bietet Kidsweb

Die Seite vom Kika bietet Programmtipps, Spiele und alle Serienlieblinge Kika

Das Internetangebot des Südwestrundfunk: Nachrichten, Spiele, Chat Kindernetz

Eine Onlinezeitung für junge Leser Zeitung

Der Kindertreff von Super RTL Toggo

Lach und Sachgeschichten mit der Maus Maus

Die Seite ‚www.meine-startseite.de‘ ermöglicht es, dass Kinder sich eine Startseite im Layout und in der Menge und Anordnung der Widgets selbst gestalten. Die Seite wird unterstützt durch das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Link: ‚meine-startseite.de


Eine gute Möglichkeit, mit Schülerinnen und Schülern ab der 3. Klasse internetgestützt zu arbeiten, ist das Angebot von Primolo. Nach Anmeldung der Lehrkraft und der Lerngruppe (Eltern müssen einverstanden sein) können zu selbst gewählten Themen Seiten erstellt werden. Die Bedinung ist leicht. Hier gehts zu Primolo.

Sheeplive ( sheeplive)

„Das Projekt hat die Sicherheit von Kindern und Jugendlichen vor allem im Internet und im Umgang mit Handys zum Thema. In Animationsfilmen, die vor allem für Kinder gestaltet wurden, werden von zwei Bauern und ihren Schafen die verschiedenen Probleme im Internet dargestellt. Jugendlichen hingegen wird ihr eigenes Verhalten als Spiegel gezeigt.“ (wikipedia)